Besuch der Landesvorsitzenden der Grünen, Jeanne Dillschneider an unserer Schule am 7. März 2024

von Schulleitung

Am 7. März 2024 hatten wir das außergewöhnliche Vergnügen, die Politikerin Jeanne Dillschneider an unserer Schule begrüßen zu dürfen. Ihr Besuch fiel zusammen mit dem Europatag, der an Schulen im ganzen Land gefeiert wurde. Dies war eine bemerkenswerte Gelegenheit für unsere Schülerinnen und Schüler aus der Klassenstufen 11 und 8, sich mit ihr auszutauschen und über wichtige Themen zu diskutieren.

Ein Höhepunkt dieses besonderen Tages war zweifellos die Präsentation unserer Schülerinnen und Schüler über ihre Erasmus-Reise nach La Réunion. Diese Erfahrungen des kulturellen Austauschs und der persönlichen Entwicklung stehen im Einklang mit den Werten und Zielen Europas und wurden von Frau Dillschneider mit großem Interesse verfolgt.

Im Anschluss an die Präsentation fand ein informelles Gespräch zwischen den Schülerinnen und Schülern und Frau Dillschneider statt. Die Themen, die diskutiert wurden, waren vielfältig und spiegelten die aktuellen Anliegen und Interessen der jungen Generation wider. Es wurde über den Weg in die Politik, Umweltschutz, Nachhaltigkeit und die Bedeutung des Engagements für den Klimaschutz gesprochen. Insbesondere wurde auch über Initiativen wie den Klimakleber diskutiert, die zurzeit sehr aktuell sind.

Die Schülerinnen und Schüler hatten außerdem die Gelegenheit, Fragen zur Hierarchie in politischen Parteien und zur Möglichkeit von Wahlen ab 16 Jahren zu stellen. Diese Diskussionen waren nicht nur lehrreich, sondern regten auch zum Nachdenken über die Zukunft der Demokratie und die Rolle der jungen Generation in politischen Entscheidungsprozessen an.

Der Besuch von Jeanne Dillschneider war eine besondere Erfahrung für unsere Schule und hat dazu beigetragen, das Bewusstsein für europäische Werte, politische Partizipation und die Bedeutung des Engagements für eine nachhaltige Zukunft zu stärken. Wir danken Frau Dillschneider herzlich für ihre Zeit und ihre inspirierenden Worte und freuen uns auf weitere Begegnungen und Diskussionen über wichtige gesellschaftliche Themen.

Zurück